Korrepsondenz Kardinal/Administratoren

Nachdem im Sommer 2020 in der Zeitschrift “Profil” ein ausführlicher Artikel zu den Missbrauchsvorwürfen im Stift Klosterneuburg erschien – dem zu entnehmen war, dass der bisherige Abt Backovsky abgelöst wurde und ein Administrator eingesetzt werden würde – hatten wir Kardinal Schönborn ersucht, für die Pächter des Stifts zu intervenieren. Dazu hatten wir unsere Briefe an den Papst samt allen Beilagen an den Kardinal gemailt. Er hatte diese dann auch an Bischof Dr. Josef Clemens weitergeleitet. Im März erhielten wir von Abt Clemens eine Absage zu unserem Ersuchen! Eine neuerliche Intervention bei seinem Nachfolger, Abt Fürnsinn, blieb ebenfalls ohne Erfolg!

Profil 1 Profil2

BriefKardinalSchönbornOkt2020

AbtClemensAntwort

SchreibenPrälatFürnsinn – Antwort

Daraus ist zu erkennen, dass es seitens des Stifts Klosterneuburg keinerlei Willen gibt, den Pächtern in irgendeiner Weise entgegenzukommen bzw. sich an die früher geleisteten Zusagen seiner Mitarbeiter zu halten!